Samstag, 15. Juni 2013

Stempel - Stamps

Immer wenn ich Stoffe kaufe, gefallen mir die Stoffe am besten, die handgestempelt sind oder zumindest so wirken. Also habe ich mir ein Buch gekauft, um etwas über die benötigten Techniken zu lernen.
Whenever I go shopping for fabric online I feel drawn towards fabrics that are hand printed or at least have a handprinted feeling to them. That's why I bought myself a book to learn about the required techniques.

Zuerst habe ich mich an Techniken versucht, die kein besonderes Material benötigen. Lustigerweise war den Tag mein Bruder zu Besuch, der schon selbst T-Shirts mit Siebdruck bedruckt hat. Zu zweit macht sowas einfach mehr Spaß!
I decided to start with techniques that don't require a lot of special equipment. Funnily enough my brother, who had done some T-Shirt printing himself was visiting that day. Doing such things together is a lot more fun!

Eine Technik, die wir ausprobiert haben, war die Arbeit mit freezer paper. Dieses Papier kann man auf Stoff aufbügeln und später wieder abziehen. Die Tinte füllt die Leerstellen im Papier wie bei einer Schablone. Deshalb eignet sich dieses Verfahren eher für kleine Motive. Leider konnte man durch die ganze Tinte das Papier nicht mehrmals verwenden, sonst hätte man das Bügeleisen versaut.
One of the techniques we gave a try was working with freezer paper. This paper can be ironed on  fabric and easily peeled of later. The ink fills the empty places in the paper just as with a template. This is why this method works best with small motives. Unfortunately the ink messed up the paper. That's why I did not try to iron it on a second time.
The teacattle worked well, the duck was too large and made a real mess.

Besonders viel Spaß hat mir das Basteln von Stempeln gemacht. Dafür haben wir einfach die Motive in rechteckige Radiergummis aus dem 1€-Laden mit einem Skalpell geschnitzt. Motive mit langen, fließenden Kurven waren einfacher zu schnitzen, als kleinteilige Motive. Diese Stempel liegen sehr gut in der Hand, man kann sie immer wieder verwenden und sie brauchen auch nicht viel Tinte.
I especially enjoyed making stamps. My brother and I simply carved the designs into cheap erasers from the Dollar-Store with a scalpel. Designs with long and smooth curves were easier to make than designs consisting of many small parts. These stamps are comfortable to hold, you can use them over and over again and they don't need much ink.
The lily of the valley was easier to carve and made a better stamp than the other one.

Inspiriert von diesen schönen Ergebnissen entschloss ich mich, auch mal mit meinen Schülern Stempel zu basteln. In der Klasse 6 werden in Geometrie Muster, Parkettierungen und Drehungen durchgenommen. Ein super Thema für Stempel! Falls ihr das mal nachmachen wollt, hier ist eine Materialliste:
Inspired by these beautiful results I decided to make stamps with my pupils. Geometry in year 6 is about tessellation, patterns and rotations; perfect for stamps! If you want to give it a try, here is a list of the materials needed:
  • starker Karton (notfalls zwei Lagen zusammen kleben) strong cardboard (glue two layers together if yours is too flimsy)
  • Moosgummi (Reste) foam craft sheets (leftovers)
  • Flüssigkleber liquid glue
  • scharfe Schere (evtl. auch Cutter und Schneidematte) sharp scissors (possibly cutter and cutting mat)
  • Stempelkissen ink pad 
 
Die Anleitung veröffentliche ich die Tage, wenn ich ein wenig mehr Zeit habe.
I will post the tutorial soon when I have more time.

Kommentare:

  1. Um das Buch schleiche ich auch schon länger herum.Ich hoffe du zeigst uns noch ein bisschen was davon!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mache ich bestimmt! Du müsstest nur etwas Geduld mitbringen...

      Löschen

I'd like to hear from you